World of Lena

Die Alternative zum WoP - Für Leute, welche aus welchen Gründen auch immer das Orginal nicht mehr betreten können und trotzdem eine Heimat suchen, eine vertraute Umgebung in der sie posten können - auch Schwerstverbrecher bekommen hier eine neue Chance.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Vorstellungen: Assassinen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lena
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 08.11.10
Alter : 24

WoL-RPG-Bogen
Name im RP: Leanora

BeitragThema: Vorstellungen: Assassinen   So Dez 05, 2010 7:33 pm



Name: Leanora
Alter: 25
Oberste Schwarzmagierin und Herrscherin der Assassinen

Ausrüstung:
Leanoras Stab des kalten Todes
Hohe Schwarzmagierrobe

Aussehen:
Wenn man Leanora das erste Mal in seinem Leben begegnet, so würde man lächeln, wenn jemand einem sagt, dass sie Zubens Nachfolge übernommen hat. Augenscheinlich wirkt sie noch wie eine junge Frau, deren eigentliche Aufgabe Freudendienste sein sollten anstelle des Regieren eines Reiches. Doch der erste Eindruck wandelt sich schlagartig sobald sie ihr überlegenes, oft rätselhaftes Lächeln zeigt. Erst auf den zweiten Blick sieht man der hübschen Frau mit den rotblonden Haaren an, dass hinter ihr weitaus mehr steckt als ein gewöhnliches Mädchen. In ihren Augen erkennt man die Finsternis und die dunkle Aura, welche sie umgibt. Desweiteren ist ihre Haut für eine Frau aus Varant unheimlich bleich. Für viele Leute ist ihr Anblick schön aber auch furchterregend zugleich.


Gilde: Die Assassinen
Rang: Mund Beliars (Kalifin)

Geschichte
Leanora entsprang einem alten myrtanischen Adelsgeschlecht und lebte in der Nähe von Montera mit ihrer Familie. Lange Zeit lebte sie glücklich mit ihren Eltern und dem etwas älteren Bruder auf einem Hof. Jedoch musste sie im Alter von zehn Jahren entsetzt mitansehen, wie Soldaten des Königs ihren Vater des Verrates beschuldigten und ihn zum Erzschürfen im Minental von Khorinis verurteilten. Der Vater selber soll angeblich gewusst haben, wer damals die Königin wirklich ermordete und Beweise gehabt haben, dass Lee unschuldig war in seinem Handeln, jedoch ist ungewiss ob Leanora später nicht selber diese Geschichte als Gerücht in die Welt setzte. Jedenfalls widersetzte sich der Graf und es kam zum Kampf zwischen seinen Männern und den Soldaten des Königs - ein blutiger Kampf, der darin endete, dass die fanatischen Königstreuen den Rest der Familie abschlachteten während Leanora aus einem Versteck mit Tränen ansehen musste wie ihre Famile ermordet und der Hof niedergebrannt wurde. Sie floh später in die Tiefen der Wälder, doch später brach sie kraftlos zusammen.
Als sie später wieder aufwachte, befand sie sich in einem düsteren Raum. Ein geheimnisvoller Fremder behauptete sie gerettet zu haben und begann sie von diesem Tage an in der Magie Beliars zu unterrichten. Leanora ging bei ihm als Novizin in Lehre und erlebte die zehn qualvollsten Jahre ihres Lebens. Zwar stattete sie ihr Meister mit großer Macht aus und lehrte sie Magie, welche nur den obersten Magiern Beliars vorbehalten war, doch ihr Verstand wurde ständig auf eine harte Probe gestellt. Sie wurde häufig von ihm geschlagen, egal ob sie etwas gut gemacht hatte oder nicht , manchmal wie ein Hund behandelt und einige Male sogar von ihm vergewaltigt. Nicht selten machte er sich auch einen Spaß daraus in späteren Jahren sie in einen finsteren, lichtlosen Raum zu sperren, mehreren Untoten und Dämonen ausgeliefert. Meist verließ sie die Kammer blutüberströmt und mit aschfahlen Gesicht, in späteren Jahren jedoch meisterte sie selbst diese Prüfung unbeschadet.
An ihrem einundzwanzigsten Geburtstag jedoch wandte sich die nun komplett in den dunklen Künsten ausgebildete Schwarzmagierin gegen ihren Meister. Sie ermordete ihn kaltblütig und hatte nicht einmal Mitleid mit ihm als sie in seine glasigen, toten Augen blickte. Anschließend öffnete sie zum ersten Mal seit Jahren die Tür zur Welt außerhalb des Turmes und verließ den Ort, an dem sie jahrelang festgehalten wurde, manchmal sogar gegen ihren Willen.
Leanora durchstreifte lange Zeit die Lande bis sie eines Tages wieder zurück nach Myrtana kam und bemerkte, dass ihre einstige Heimat nun in den Händen der Orks war. Ihr war bereits aufgefallen, dass die Runenmagie und auch teilweise die alte Magie erloschen sind, auf ihre Fragen hin erfuhr die Schwarzmagierin vom Namenlosen und Xardas sowie ihrem Vermächtnis, dass sie der Welt hinterließen.
Schließlich verschlug es Leanora nach Varant wo sie sogleich auf weitere Magier stieß. Sie war ihnen um ein Vielfaches an magischen Kräften und auch an List und Schläue überlegen, wie sie rasch feststellen musste zu ihrer Zufriedenheit. Innerhalb kürzester Zeit beseitigte sie ihre Gegner und rief sich schließlich nachdem sie den Rückhalt des Großteils von Varant erhalten hatte zur Kalifin aus. Jedoch waren die Assassinen nur ein Mittel zum Zweck um ihre eigentlichen Ziele zu erreichen...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://worldoflena.forumieren.org
 
Vorstellungen: Assassinen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ondine
» Verschiedene Figuren Vorstellungen
» Hagen Miniatures - Assassinen in 1/72 - Zinnfiguren Vorstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Lena :: Foren-RPG :: Mitglieder und OT :: RPG-Vorstellungen-
Gehe zu: